Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

02. Dezember 2021

Search form

Search form

Die alten Reformwege und die neuen Ansprüche

Die alten Reformwege und die neuen Ansprüche© Pexels.com/pixabay

Forschung zwischen gestern und morgen als Thema der 50.Veranstaltung des Club Research. Renommierte Vortragende und Partner wie Wissenschaftsministerium oder Forschungsrat erörtern aktuelle standortpolitische Positionen.

(red/cc) Mit dem Forschungsfinanzierungsgesetz und der Exzellenzinitiative hat sich der Anfang 2000 begonnene Reformzyklus der Österreichischen Forschungsagenda vollendet. Universitätsgesetz 2002, Gründung des Institut for Science and Technology Austria (ISTA), Neuordnung der Förderlandschaft mit Gründung von Austria Wirtschaftsservice (aws) und Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) sowie die Einrichtung des Forschungsrats sind einige Meilensteine dieser Epoche.

Große Transformationen
Zugleich passieren aktuell große Transformationen wie der sozio-ökologische Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft oder die Digitalisierung in einer Balance von technischem und zivilisatorischem Fortschritt und allein das unterstreicht die Notwendigkeit von Forschung und Innovation. Aus Sicht von Johannes Steiner, Gründer vom Club Research, ist es nun an der Zeit für ein Resümee: Was waren die großen forschungspolitischen Herausforderungen der vergangenen Dekaden? Wie wurden diese beantwortet? Was ist erledigt, was fehlt?

Parallel sind neue politische Ansätze gefragt, die auf gesellschaftlich definierte Zielvorgaben fokussiert sind und eine Art von Missionsorientierung wird als neues Paradigma der Forschungspolitik propagiert. „Was also bedeutet das für den künftigen Rahmen für Forschung und Innovation? Braucht es neue Rollenbilder für die Stakeholder, neue Organisations- und Kooperationsformen? Und wie sieht ein effizienter Rahmen für diese Missionen aus?“, so der Club Research in seiner Ankündigung der Veranstaltung.

Edler, Kastenhofer, Schnaper-Rinkel, Janger oder Schwab
Die Keynote per Video-Zuschaltung hält Jakob Edler (Direktor des Fraunhofer Instituts für System- und Inovationsforschung) und die anschließende Diskussion eröffnen und führen Karen Kastenhofer (Forscherin vom Institut für Technikfolgenabschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)), Petra Schaper-Rinkel (Vizerektorin für Digitalisierung der Uni Graz) Jürgen Janger (stv Direktor des Österreichischen Wirtschaftsforschungsinstituts) und Peter Schwab (Vorstandsdirektor der voestalpine AG).

Die Veranstaltung passiert digital via Zoom. Die Teilnahme am Zoom-Meeting passiert über eine vorherige Anmeldung (siehe Link). Via Chat können auch direkt Fragen eingebracht werden. „Genügt der Reformpfad von gestern den neuen Ansprüchen der Forschung?“ 50. Jubiläums-Veranstaltung von Club Research in Kooperation mit Wissenschaftsministerium, Forschungsförderungsgesellschaft und Forschungsrat am Dienstag, den 16. November 2021 um 18.00 Uhr.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 28.10.2021