Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

20. Juni 2019

Search form

Search form

Neue Organisation für Gesundheit und Pflege

Neue Organisation für Gesundheit und Pflege©piqs.de/Kostja

Das Land Niederösterreich führt über eine neue Landesgesundheitsagentur die Bereiche Gesundheit und Pflege zusammen.

In den 27 niederösterreichischen Landeskliniken arbeiten aktuell 21.500 Menschen und sie kommen pro Jahr auf über drei Millionen Patientenkontakte. In 50 niederösterreichischen Pflege- und Betreuungs- und Förderzentren kümmern sich 5.350 Mitarbeiter um 6.000 Betreuungsplätze. Mehr als die Hälfte des Landesbudgets (Anm. 4,5 von 8,8 Milliarden Euro) wird in die Bereiche Gesundheit, Pflege und Soziales investiert. Unter dem Motto „Versorgen und pflegen aus einer Hand, für die beste Betreuung im ganzen Land“ wurde nun der Startschuss für eine Neuorganisation des Gesundheits- und Pflegewesens in Niederösterreich gegeben.

Experten begleiten Prozess
In Zukunft sollen die beiden Bereiche Gesundheit und Pflege unter das gemeinsame Dach einer neuen Landesgesundheitsagentur gestellt werden. Die Neuorganisation wird von Experten begleitet, darunter Christian Horak (Experte im Gesundheitsmanagement) und Wolfgang Mazal (Rechtsexperte). Projektleiter ist Filip Deimel vom Amt der NÖ Landesregierung. Final soll „die Planung der Versorgung für unsere Landsleute auf eine völlig neue Ebene gehoben und die Gesundheits- und Pflegeversorgung nachhaltig gestärkt werden“, so Johanna Mikl-Leitner, Landeschefin von Niederösterreich.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 15.02.2019