Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

30. April 2017

Search form

Search form

Schuldnerberatung als Instrument der Hilfe zur Selbsthilfe

Schuldnerberatung als Instrument der Hilfe zur Selbsthilfe© piqs.de/winkel

In Niederösterreich schrumpft die Schuldenlast, aber dennoch ist keine Entspannung in Sicht.

Die Schuldnerberatung NÖ registrierte im Vorjahr in ihren Erstgesprächen mit rund 72.500 Euro zwar die niedrigste Durchschnittsverschuldung seit Jahren, von einer Entspannung könne aber nicht die Rede sein, betont Geschäftsführer Michael Lackenberger. Wegen der geplanten Novelle des Privatinsolvenzrechts rechnet er in den nächsten Jahren mit einem deutlichen Anstieg der Privatinsolvenzen um „mindestens 30 Prozent“. Derzeit seien in Niederösterreich etwa 21.000 Menschen überschuldet, rechnet Lackenberger. Er hofft, dass die geplante Novelle vielen Betroffenen einen leichteren Neustart ermöglicht.

Junge Männer hoch verschuldet
Im Vorjahr sind insgesamt 2.270 Erstberatungsgespräche sowie 6.600 weitere Beratungsgespräche abgewickelt worden. Von den insgesamt 4.189 Personen, die im Vorjahr betreut wurden, ist der allergrößte Teil, nämlich fast 40 Prozent, in Folge von Arbeitslosigkeit oder Einkommensverschlechterung in die Schuldenfalle geraten. An 2. und 3. Stelle folgen der nicht geglückte Schritt in die Selbstständigkeit sowie das Scheidung und Trennung.
Bei den mehr als 300 Jugendlichen bis 25 Jahre, die im Vorjahr eine Beratung in Anspruch genommen haben, ist die Verschuldung im Vorjahr um acht Prozent auf rund 20.000 Euro angestiegen. Es fällt auf, dass die jungen Männer mit über 23.000 Euro deutlich höher verschuldet sind als die Frauen mit 16.000 Euro. Auch hier rangieren bei beiden Geschlechtern die Ursachen Arbeitslosigkeit und Einkommensverschlechterung und das Konsumverhalten ganz weit oben.
Tätig ist die NÖ Schuldnerberatung an den fünf Standorten St. Pölten, Wiener Neustadt, Hollabrunn, Zwettl und Amstetten. In allen anderen Bezirksstädten sowie in Klosterneuburg, Schwechat und St. Valentin bietet sie Sprechtage an.

Links

NOe-Wirtschaftspressedient/red/stem, Economy Ausgabe Webartikel, 07.04.2017