Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

11. August 2020

Search form

Search form

Virtuell durch die europäischen Museen

Virtuell durch die europäischen Museen© Pexels.com/Jose Antonio Gallego

A1 Telekom Austria Group verlautbart eine Partnerschaft mit dem französischen Kunstsender Museum TV. Via Satellit können Konsumenten künftig zahlreiche Museen und Kunstwerke aus ganz Zentral- und Westeuropa sehen.

(red/cc) Die A1 Telekom Austria ist ab nun über ihre bei der Erdfunkstelle Aflenz betriebene direct2home Plattform neuer Anbieter von Satellitenausstrahlungs- und Dienstleistungsservices für Museum TV. Der Kanal wird auf Eutelsat 9B auf 9° Ost - der führenden Satellitenposition für Mittel- und Westeuropa - ausgestrahlt. 

Museum TV ist ein französischer Fernsehsender, der sich seit seinem Start 2017 der Kunst widmet. Ziel ist, seinen Zuschauern verschiedene Arten von virtuellen Ausstellungen rund um die Gemälde der größten Maler der Welt anzubieten. Einige Sendungen sind Museen gewidmet, die ihre Ausstellungen präsentieren, während andere sich auf die Geschichte hinter den größten Namen der Kunst konzentrieren. Dazu bietet Museum TV Shows über russische Avantgarde oder berühmte Maler. Der Sender überträgt in französischer, englischer und russischer Sprache.

Qualitätsvoller Museumsbummel
Die Programme des Senders werden in einer entsprechend hohen Qualität gefilmt, die es ermöglichen sollen, die Werke naturgetreu zu präsentieren und ein adäquates Seherlebnis anzubieten. "Ziel von Museum TV ist es, Kunstinteressierte durch einen qualitativ hochwertigen digitalen Museumsbummel mit den Kunstwerken bekannt zu machen. Kunstliebhaber können sich an berühmten Werken der Kunstgeschichte erfreuen oder neue Perspektiven und Künstler entdecken", so Nela Pavlouskova von Museum TV.

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Museum TV und zudem allen Pay-TV Betreibern in ganz Europa via EUTELSAT 9B eine sichere, technische Bereitstellung des Kanals über unsere direct2home Plattform zu ermöglichen“, ergänzt Elena Petrova, Leiterin der Abteilung Broadcasting bei Wholesale, A1 Telekom Austria Group.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 19.05.2020