Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

13. Dezember 2017

Search form

Search form

Intelligente Daten an der TU-Wien

Intelligente Daten an der TU-Wien© piqs.de/brian

An der TU Wien wird eine neue Stiftungsprofessur für Data Intelligence geschaffen.

Die Digitale Transformation produziert noch nie dagewesene Datenmengen, die Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen. Hinter dem Begriff Data Intelligence verbirgt sich das Know-how, diese Daten auszuwerten und aufzubereiten, um komplexe Entscheidungsprozesse zu vereinfachen. Tools wie data mining, data forecasting oder network analysis liefern Entscheidungshilfen zum Beispiel für konkrete Geschäftsprobleme.
Die Stiftungsprofessur ist, voraussichtlich ab 1. Oktober 2017 und befristet auf fünf Jahre an der Fakultät für Informatik angesiedelt. „Mit der Kombination von Statistik und Informatik geben wir künftigen Data Scientists das optimale Rüstzeug für die Digitale Transformation mit auf den Weg“, erklärt Hannes Werthner, Dekan der Fakultät für Informatik.

Die Stiftungsprofessur wird durch Unterstützung der T-Mobile Austria Mutter Deutsche Telekom möglich. „Die Kompetenz der TU Wien zum Thema ‚Intelligente‘ Technologien und deren Gespür für die Industrie sind für uns ausschlaggebende Gründe für die Zusammenarbeit“, erklärt Raimund Schmolze, Vizepräsident der T-Labs.

Links

red/stem, Economy Ausgabe Webartikel, 10.04.2017