Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

08. Dezember 2019

Search form

Search form

Markenwechsel in der Business-Kommunikation

Markenwechsel in der Business-Kommunikation© Bilderbox.com

Aus atms wird yuutel. Der 2001 gegründete Telekom-Dienstleister atms firmiert ab sofort unter der neuen Marke yuutel. Im Zentrum der Angebotspalette stehen weiterhin IP-basierte Telefonielösungen und digitale Kommunikationsservices für Geschäftskunden.

(red/czaak) Die atms Telefon- und Marketing Services GmbH zählt seit 18 Jahren zu den auch international führenden Dienstleistern im Bereich dialogorientierter Telekommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größenordnung und quer durch alle Branchen.

Seit 2015 gehört auch die Grazer sms.at mobile internet services GmbH zu atms, deren Eigentümer bis 2017 die deutsche dtms war. In diesem Jahr erfolgte dann unter Beteiligung des bisherigen atms-Managements rund um Geschäftsführer Markus Buchner der Verkauf an die österreichische BK-Invest von Stefan Kalteis und Christian Bamberger. Atms wird damit zu einem rein österreichischen Unternehmen.

Cloudbasierte Business-Telefonie und „T-Commerce“
Auf der Produkt- und Serviceseite für die betrieblichen Kunden standen von Anfang an weltweite telefonische Kundenservices und innovative „T-Commerce“-Leistungen (Anm. über Telefon abgewickelte Geschäfte) im Fokus. Die dafür benötige Technologie sowie dazugehörige Dienstleistungen wie etwa internationale Service-Telefonnummern, Cloud-Lösungen oder gesichert verfügbare Netzwerke wurden und werden dabei aus einer Hand umgesetzt.

Fast zwei Jahrzehnte nach ihrer Gründung schärft die atms GmbH nun ihre strategische Ausrichtung für das All-IP-Zeitalter und präsentiert sich ab sofort mit der neuen Marke yuutel. Der nunmehr auch auf cloudbasierte Business-Telefonie und dialogorientierte digitale Kommunikation spezialisierte Telekombetreiber bündelt ab sofort all seine Angebote unter dem neuen Firmennamen yuutel GmbH.

Überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit
„Auch bei yuutel steht der Kunde im Mittelpunkt. Dass dies keine leere Floskel ist, belegt die überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsrate über knapp zwei Jahrzehnte“, betont Markus Buchner, alter und neuer Geschäftsführer des inhabergeführten Dienstleisters. Buchner (46) ist seit 1997 in leitenden Managementfunktionen der Telekom-Branche tätig. Das Spezialgebiet des studierten Handelswissenschafters (WU-Wien & University of British Columbia/CAN ) sind Kundendialoglösungen.

Yuutel betreut eigenen Angaben zufolge über 4.500 nationale und internationale Kunden und dazu gehören Einzelunternehmen, KMU und Großbetriebe sowie Institutionen im Gesundheitswesen, Kommunen und die öffentliche Verwaltung. Als breiter bekannte Unternehmen sind etwa American Express, Ärzte ohne Grenzen, Asfinag, DAS Versicherung, DHL Logistics, Electra Bregenz, Hofer Reisen, Jö, der ORF oder Samsung zu nennen.

Innovationen bei Sprachsteuerung und Video-Kommunikation als zusätzliche Bausteine
„Bei Yuutel bekommen wir Top-Qualität, von der Beratung bis zur Umsetzung und haben dabei nur einen einzigen Ansprechpartner. Das vereinfacht die Projektarbeit sehr“, so Werner Fritz, Leiter Kundenmanagement bei der Asfinag. „Das Yuutel-Team hat sofort verstanden, worum es uns geht und gemeinsam mit unseren Kundenspezialisten eine ideale Lösung entwickelt“, ergänzt Michael J. Wasserbauer von der DAS-Rechtsschutz-Versicherung.

„Wir sind vom Erfolg moderner IP-basierter Kommunikation überzeugt und werden uns daher noch stärker auf die sprachliche Echtzeit-Kommunikation fokussieren. Spracherkennung, Sprachsynthese und Video-Kommunikation sind dabei nur einige der zusätzlichen Bausteine, die unsere Kunden ohne Investitionen in eigene Infrastruktur oder zusätzliches Personal nutzen können“, unterstreicht Buchner abschließend.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 16.09.2019