Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

19. August 2018

Search form

Search form

Schnelle Bandbreite und Sicherheit

Schnelle Bandbreite und Sicherheit© piqs.de/damian morys

Modernste LoRa-Technologien speziell für IoT-Services über neues Joint Venture von Kapsch, Microtronics und ORS.

Kapsch Business Com, Microtronics und die ORF-Tochter ORS comm gründen das Joint Venture SENS für neue Internet-of-Things (IoT) Digitallösungen auf Basis des Funkstandards LoRaWAN™. SENS steht für Sensor Network Services und bietet primär Dienstleistungen und Lösungen für IoT-Digitalisierungsprojekte und IoT-Organisationen in Österreich an. Die Services basieren dabei auf dem Funkstandard LoRaWAN™.
Die LoRa®-Technologie wurde speziell für das Internet der Dinge entwickelt und bietet Vorteile wie einen besonders geringen Stromverbrauch, hohe Reichweite, gute Gebäudedurchdringung, geringe Bandbreite und bidirektionale Kommunikation. Ein LoRa-Sensor kann dabei bis zu 10 Jahre ohne jegliche Wartung verwendet werden und funktioniert auch in speziellen Einsatzbereichen wie zum Beispiel in Betongebäuden. Die Technologie soll entsprechend rund um IoT viele Anwendungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen eröffnen.

Standardisierte Schnittstellen und zahlreiche Pilotprojekte
Das neue IoT-Joint Venture SENS bietet den Aufbau von privaten und kooperativen Funknetzwerken ebenso an wie Netzwerke als Service. Über standardisierte Schnittstelle ist auch eine effiziente und kostengünstige Einbindung von Geräten und Sensoren möglich. Die Daten stehen auf der von SENS mitgelieferten IoT-Plattform zur Verfügung und können über die API Schnittstelle direkt in die Business Logik des Kunden integriert werden. Grundsätzlich stehen die SENS-Lösungen für eine rasche und ökonomische Digitalisierung von Prozessen.
Umfangreiche Tests des LoRaWAN™ und der fixe Aufbau in Wien, Linz und Graz haben bereits in den letzten Monaten stattgefunden (economy berichtete). Erste Pilot-Projekte mit Unternehmen wie dem ÖBB Business Competence Center mit einer Sensoren-Funk-Lösung für Weichenstellungen, der Salzburg AG mit einer IoT Lösung für Wasserzähler, eine Kundenzufriedenheits-Erfassung für Dienstleistungen der Stadt Graz über LoRa® für die Gebäude- und Baumanagement Graz (GBG) und ihre Partner Holding Graz, ITG, Stadt Graz und Citycom befinden sich derzeit in der Umsetzung.

Wertschöpfung und Datenmanagement aus und in Österreich
Durch die Zusammenarbeit von Kapsch, Microtronics und ORS comm werden digitale Services aus einer Hand mit rein österreichischer Wertschöpfung zur Verfügung gestellt. Dies gewährleistet insbesondere, dass die Daten während des gesamten Prozesses ihrer Verarbeitung zu 100 % in Österreich bleiben.
„Die Digitalisierung bietet Unternehmen die Chance, durch die Entwicklung neuer Produkte, durch die Implementierung neuer Technologien und einer damit verbundenen Erhöhung der Produktivität neue Maßstäbe zu setzen und auch gänzlich neue Geschäftsmodelle zu initiieren“, so die Partnerunternehmen in einer Aussendung. Das Unternehmen SENS wird mit der energieeffizienten und kostengünstigen LoRa® Netzwerktechnologie als Katalysator für den digitalen Fortschritt in Österreich fungieren.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 23.02.2018