Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

18. September 2020

Search form

Search form

Geschäftsklima verbessert sich deutlich

Geschäftsklima verbessert sich deutlich© Pexels.com/Tim Mossholder

Nach den corona-bedingten Einschränkungen erholt sich die Stimmung unter den deutschen Unternehmen, so der aktuelle ifo Geschäftsklimaindex. Einzelhandel, Gewerbe und Dienstleister besonders optimistisch, Industrie noch verhalten.

(red/mich/cc) Der regelmäßig erhobene ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 79,5 Punkte gestiegen, nach 74,2 Punkten im April. Die aktuelle Lage beurteilten die Unternehmen zwar nochmals etwas schlechter. Jedoch verbesserten sich ihre Erwartungen für die kommenden Monate deutlich. Die ersten Lockerungen sorgen für einen Hoffnungsschimmer.

Gewerbe und Dienstleister
Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindex deutlich gestiegen und auch das ist auf die stark verbesserten Erwartungen der Unternehmen zurückzuführen. Von großem Optimismus sind die Industriefirmen aber noch entfernt, aktuell wird die Lage noch als schlecht eingestuft. Auch im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima nach dem historischen Tief im April wieder merklich verbessert. Im Vergleich schätzen die Dienstleister auch ihre aktuelle Lage etwas besser ein.

Handel und Baubranche
Im Handel ist der Geschäftsklimaindex ebenfalls deutlich gestiegen. Hier haben sich sowohl die Lageeinschätzungen als auch die Erwartungen spürbar erholt. Insbesondere im Einzelhandel verbessern die Lockerungen die Stimmung. Im Bauhauptgewerbe ist der Index wieder gestiegen, nachdem er zuletzt mehr als ein halbes Jahr gefallen war. Grund hierfür war ein historischer Anstieg der Erwartungen. Die aktuelle Lage schätzten die Baufirmen etwas schlechter ein, so die zentralen Ergebnisse der aktuellen Umfrage des deutschen ifo-Instituts.

Links

red/mich/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 26.05.2020