Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

26. Juni 2019

Search form

Search form

Mehrwert für umweltbewusste Konsumenten

Mehrwert für umweltbewusste Konsumenten© Bilderbox.com

Bundesverband für Elektromobilität mit allen großen Landesenergieversorgern und E-Infrastrukturanbieter Smatrics schaffen Österreichs größtes E-Ladenetz mit aktuell 3.500 Stationen. Wirecard verantwortet kombinierte Payment-Lösung über App und Kreditkarte.

(Christian Czaak) Die elf Partnerunternehmen des Bundesverbands für Elektromobilität (BEÖ) und Smatrics, landesweiter Betreiber von Stromtankstellen vernetzen ihre Ladestationen zu Österreichs größtem Ladenetz mit in Summe 3.500 öffentlichen Ladepunkten zwischen Wien und Bregenz. E-Autofahrer können nun mit ihrer jeweiligen Ladekarte sowohl die BEÖ- wie auch die Smatrics-Ladestationen aktivieren und Fintech Wirecard verantwortet innovative Bezahl- und Servicelösung mittels App und Kreditkarte.

Aktuell gibt es in Österreich über 5.500 öffentlich zugängliche Ladeanschlüsse und über 23.000 reine E-Fahrzeuge. Im Europa-Vergleich liegt Österreich mit 56 öffentlichen Ladestationen pro 100.000 Einwohner unter den Top 10 (Platz 1 ist Norwegen mit 237 Ladestationen). Seit März 2017 betreiben die elf führenden Energieunternehmen das BEÖ-Ladenetz mit rund 3.000 öffentlichen Strom-Ladestationen aus erneuerbarer Energie. Smatrics bietet 450 Ladepunkte, davon sind rund 250 High-Speed mit Strom aus 100 Prozent Wasserkraft, so die Unternehmen bei der aktuellen Pressekonferenz.

Prüfung im Vorfeld
Für die zeitgerechte Prüfung der Verfügbarkeit und für die Bezahlung hat der Zahlungsdienstleister Wirecard gemeinsam mit Smatrics ein neues System entwickelt, wo Kunden mittels einer eigenen App bereits im Vorfeld Belegung prüfen und dann den geeigneten Standort ansteuern können. Dabei wird eine Kreditkarte hinterlegt und damit entfallen dann auch die oftmals als lästig empfundenen Eingaben der Kreditkartendaten an der Tankstelle. Über die App kann zudem sofort beim Aufruf mit dem Aufladen an der Tankstelle begonnen werden. Die Rechnung folgt im Anschluss automatisch als PDF.

„Mit dieser Kooperation entsteht eines der dichtesten Ladenetze für Elektroautos in Europa“, sagt Ute Teufelberger, Vorsitzende des BEÖ. „Jeder Smatrics Kunde hat künftig mit seiner Karte vollen Zugang zu den Ladestationen der BEÖ Mitglieder und umgekehrt. Dank der gemeinsamen Lösung mit Wirecard kann der Kunde zudem jederzeit diese sogenannten Unattended Services bei der Bezahlung nutzen und das ist ein wichtiger Schritt zur Erschließung weiterer Nutzerkreise“, so Michael-Viktor Fischer, CEO von Smatrics.

„Elektromobilität ist unbestritten eines der Instrumente um die notwendigen Klimaziele zu erreichen. Damit Anbieter von Infrastrukturen und Dienstleistungen möglichst viele Endkunden erreichen, müssen deren Verhaltensmuster erfüllt werden“, erläutert Roland Toch, Managing Director CEE bei Wirecard. „Eine flächendeckende Ladestelleninfrastruktur mit einfacher und sicherer Nutzung wie bei herkömmlichen Tankstellen ist das entscheidende Kriterium und das inkludiert auch die Abrechnung“, unterstreicht Axel Puwein, Director Business Development bei Wirecard und operativ verantwortlich für die Smatrics-Kooperation.

Die standortpolitischen Rahmenbedingungen
„Die heimische Quote von E-Fahrzeugen bei den Neuzulassungen liegt aktuell bei drei Prozent und damit vor Deutschland. Eine flächendeckende Versorgung mit High-Speed-Ladestationen ist ein entsprechend wichtiger Beweggrund für Elektromobilität“, so Norbert Hofer, BM für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT). „Wir müssen gerade im Verkehrssektor massive CO2-Einsparungen leisten und setzen deshalb voll auf den Ausbau der E-Mobilität“, ergänzt Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit.

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt elf Energieunternehmen in Österreich im Bereich Elektromobilität, darunter Energie AG OÖ, Energie Burgenland, Energie Graz, Energie Steiermark, EVN Niederösterreich, Innsbrucker Kommunalbetriebe, die Kärntner KELAG, LINZ Strom, Salzburg AG und ElectroDrive Salzburg sowie die Vorarlberger Kraftwerke und die Wien Energie.

Smatrics wiederum ist Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Elektromobilität und betreibt ein breites Ladenetz in Österreich und angrenzend. Inkludiert sind Ladelösungen für Unternehmen, deren Mitarbeiter, Kunden und Gäste. Wirecard ist globaler Anbieter von elektronischen Bezahl- und Abrechnungssystemen (inkl. Blockchain-Anwendungen) sowie damit verbundenen Dienstleistungen, etwa im Bereich Monitoring- und Risk-Management (economy berichete mehrmals zu Referenzen und Payment-Innovationen; aktuell siehe Interview mit Roland Toch von Wirecard).

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 20.05.2019