Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

29. Juni 2017

Search form

Search form

Wir sehen einander beim FC Chelsea

Wir sehen einander beim FC Chelsea© piqs.de/lauren manning

Studienplatzfinanzierung, Forschungsprämie, Nationalstiftung als Schwerpunkte im Arbeitsprogramm des neuen Wirtschafts- und Forschungsministers. Harald Mahrer übernimmt Amtsgeschäfte von Reinhold Mitterlehner und der fliegt zum FC Chelsea nach London.

Harald Mahrer wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft angelobt. Bei der Übernahme der Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Reinhold Mitterlehner nannte er auch konkrete Projekte, auf die er sich konzentrieren werde.

„Es gilt bei zentralen Projekten wie Studienplatzfinanzierung, Anhebung der Forschungsprämie und Dotierung der Nationalstiftung, aber auch bei Fragen wie dem Beschäftigungsbonus die passenden Rahmenbedingungen sicherzustellen,“ so Mahrer. Bei der Amtsübergabe dankte er Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner und schenkte ihm eine Reise zu einem Fußballspiel des FC Chelsea. (

Links

red/stem/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 30.05.2017