Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

23. September 2018

Search form

Search form

2.391 Experimente und 12 Tonnen Sprengstoff für Millionenpublikum

2.391 Experimente und 12 Tonnen Sprengstoff für Millionenpublikum© wikipedia/Jan Arkesteijn

Adam Savage erhält Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation 2018 mit 20.000 Euro Preisgeld und kommt nach Wien.

Der US-Amerikaner Adam Savage ist Experte für Spezialeffeke, Produktdesigner, Produzent und Schauspieler, unter anderem für Hollywood-Produktionen wie Star Wars, The Matrix Reloades oder Terminator 3. Primär aber ist Savage bekannt als Gastgeber der legendären MythBusters als wohl berühmteste Science-Entertainment-Show der TV-Geschichte, die er gemeinsam mit Jamie Hyneman von 2003 bis 2016 präsentierte. Die mit 8 Emmy-Nominierungen ausgezeichnete Produktion hat in 2391 Experimenten 12 Tonnen Sprengstoff verbraucht, um 769 Mythen zu bestätigen oder zu zerstören.

Die Kelly-Family der Naturwissenschaften
Savages YouTube-Kanal tested.com hat über 3 Millionen Abonnenten, er ist Mitgestalter eines wöchentlichen Podcasts „Still Untitled: The Adam Savage Project" und tourt seit Kurzem gemeinsam mit einem anderen YouTube-Science-Star Michael Stevens aka Vsauce mit der Science-Show Brain Candy durch die USA. Zudem ist Savage begeisterter Cosplayer, wurde 2017 von der American Humanist Association zum Humanist of the Year ernannt und bekam 2011 den Ehrendoktor an der Universität Twente in Holland verliehen.
Abgesehen davon, dass es die Science Busters nicht nur namentlich ohne die MythBusters nicht gäbe, waren und sind die Arbeiten von Adam Savage und seinen Kollegen stets Inspiration für die Arbeit der „Kelly Family der Naturwissenschaften". Auch wenn es dabei weit nicht so explosiv zugeht. Savage ist Skeptiker, Atheist, Freidenker sowie Humanist und damit ein Mann ganz nach dem Geschmack von Heinz Oberhummer.

Heinz Oberhummer Award
Der Heinz Oberhummer Award soll nationale und internationale Wissenschaftler anspornen, es dem Namensgeber gleich zu tun und ihre Faszination an der Wissenschaft mit einem großen Publikum zu teilen. Nicht zuletzt, um dem Zeitalter von Alternative News und der irrationalen Lust an der Apokalypse Wissenschaft und Aufklärung entgegenzusetzen. Im Herbst 2018 wird Savage Host einer neuen TV Show namens Myth Busters Jr. und am 23. November nach Wien kommen, wo er im Stadtsaal den Heinz Oberhummer Award 2018 erhalten und gemeinsam mit den Science Busters eine von Martin Puntigam moderierte Live-Show spielen wird.
Der Heinz Oberhummer Award ist mit 20.000 Euro dotiert. Als Trophäe gibt es ein Glas Alpakakot (Oberhummer war ein großer Alpaka-Verehrer). Gemeinsam mit den Science Busters haben die Universität Graz, die Technische Universität Wien, das ORF Fernsehen, Radio FM4 und die Stadt Wien 2016 den Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation ins Leben gerufen. Erster Preisträger war der US-Amerikaner James Randi, bekannt als „Houdini unserer Zeit". Heinz Oberhummer war die Popularisierung wissenschaftlicher Inhalte ein besonderes Anliegen. Sein Enthusiasmus für die Wissenschaft war ebenso legendär wie unterhaltsam. Als Gründungsmitglied der Science Busters bewies er, dass Wissenschaftler nicht nur forschen, sondern Wissenschaft unterhaltsam vermitteln können.

Links

red, Economy Ausgabe Webartikel, 20.04.2018