Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

15. November 2018

Search form

Search form

BH aus Holz gegen GrapscherInnen

BH aus Holz gegen GrapscherInnen© Bilderbox.com

Ein Drechsler aus dem niederösterreichischen Harmannsdorf fertigt Büstenhalter aus Holz. Nach Sichtung der ersten hölzernen BHs bei einem deutschen Kollegen, startete Michael Keller aus Harmannsdorf (Korneuburg/NOe) seine eigene Produktion.

„Sie sind natürlich nicht für Damen gedacht, obwohl das hölzerne Kleidungsstück vor Grapschern optimal schützen könnte“, so Michael Keller gegenüber dem NOe-Wirtschaftspressedienst. Gekauft werden die Holz-BHs für Auslagenpuppen, als Gag auf Faschingsveranstaltungen oder einfach nur als Scherzartikel.

Vom Wagner über Karosseriebauer zum Drechsler
Neben den hölzernen Haltern von B(r)üsten, beschäftigt sich Keller auch noch mit Produkten aus Zirbenholz, etwa Brotdosen. Zusätzlich experimentiert der Drechsler mit heimischen Hölzern wie Eiche, Nuss oder Ahorn, wo er weitere Gebrauchs- und Schmuckgegenstände fertigt. Michael Keller stammt ursprünglich aus einer Wagner-Familie und lernte Karosseriebauer.
„Leider ist die Wagnerei fast ausgestorben, und so wurde ich statt Wagner Karosseriebauer. Meine Liebe gehörte jedoch immer dem Holz“, so Keller. Als seine Söhne den Karosseriebetrieb übernahmen und in Stockerau eine Drechsler-Kurswerkstatt ihre Pforten öffnete, erlernte er das Drechsler-Handwerk.

Von Eiche über Nuss bis Zwetschke
Keller intensivierte seine Beziehung zum Holz und kaufte alles Werkzeug und Zubehör, das man zur Holzbearbeitung braucht. Inzwischen drechselt der Holz-Künstler bereits fünf Jahre lang. „Ich habe fast alle heimischen Hölzer, von E wie Eiche bis Z wie Zwetschke, gesammelt und freue mich das alles zu verarbeiten.“

Links

NOe Wirtschaftspressedienst/red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 19.06.2018