Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

08. Dezember 2019

Search form

Search form

Das Handy als Bankinstitut und Geldbörse

Das Handy als Bankinstitut und Geldbörse© Bilderbox.com

Wirecard startet boon Planet als erste Payment-App mit komplett digitalisierten Bankprodukten und Finanzservices wie Kontoeröffnung, Geldüberweisung, Zahlungsdienste, Sparen, Kredite oder Versicherungen.

(red/czaak) Wirecard, global führender Dienstleister für digitale Finanzinnovationen, startet mit boon Planet die erste Payment-App mit einer Vielzahl neuer Banking-Services. Nutzer sollen damit ihren kompletten finanziellen Alltag verwalten können und künftig auch von weiteren Services wie Versicherungen, Loyalty-Funktionen, Mobilitätsdiensten und zusätzlichen Finanzdienstleistungen profitieren. Nach erfolgreicher Pilotphase ist boon Planet nun verfügbar.

Die neue App boon Planet ermöglicht etwa die Eröffnung eines vollumfassenden digitalen Bankkontos in maximal fünf Minuten. Nutzer können SEPA-Überweisungen an Dritte tätigen und eine physische Debit-Mastercard in Kombination mit ihrer boon App verwenden. Neben einem kompletten Überblick zu allen Finanzen, kann auch mit smarten mobilen Geräten (engl. Smart Devices) oder einer Karte kontaktlos bezahlt werden.

Ganzheitlicher Überblick zu Finanzen
Dank der Multi-Banking-Funktion sollen Nutzer zudem künftig auch Konten anderer Banken zu boon Planet hinzufügen können und entsprechend von einem ganzheitlichen Überblick zu ihren Finanzen profitieren. Ebenso integriert werden weitere Banking-Services wie Überziehungskredite oder Sparpläne.

Ein weiterer Schwerpunkt der künftigen Zusatzservices bezieht sich auf innovative Loyalty-Lösungen. Nutzer können dabei mit jeder Zahlung digitale Prämienpunkte sammeln und das Guthaben für Zahlungen direkt über die App einlösen. Ebenso inkludiert werden weitere digitale Finanzdienstleistungen wie Versicherungen. Hier können dann beispielsweise mittels boon bezahlte Produkte gleich versichert werden.

Vom Car-Service über Taxi bis Fahrrad bestellen und bezahlen
Strategische Partnerschaften mit Mobilitätsanbietern sind ebenfalls geplant, etwa die Integration von Verkehrs-Apps direkt in boon Planet. So können Verbraucher aus boon Planet heraus ein Taxi bestellen oder öffentliche Fahrradverleihdienste nutzen und sofort bezahlen.

„Mit der nunmehrigen Verfügbarkeit von boon bilden wir nicht nur die ganze Welt des digitalen Zahlens und Bankings aus einer Hand ab. Auch werden wir unser Ökosystem erweitern und neue relevante Services hinzufügen, die Verbrauchern den Alltag erleichtern und das macht unser Angebot einmalig“, betont Claudia Kaub, Head of Consumer Solutions bei Wirecard.

Wirecard Financial Commerce Plattform als Basis
boon basiert vom Front- bis zum Backend auf der Wirecard Financial Commerce Plattform und betrifft den Bereich der sogenannten Business-to-Consumer-Dienste des Konzerns. Aktuell ist boon europaweit für Apple Pay, Google Pay, Garmin Pay und Fitbit Pay verfügbar.

Zukünftig wird boon auch außerhalb Europas nutzbar sein und als sogenannte White-Label- oder Co-Branded-Lösung für alle bestehenden und zukünftigen Corporate-Partner von Wirecard einsetzbar. In Deutschland ist boon Planet für alle Android-Nutzer erhältlich. Alle iOS-User folgen hier demnächst und weitere Länder ebenso.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 11.11.2019