Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

29. Juni 2017

Search form

Search form

Preiswürdige Energie aus Abfall

Preiswürdige Energie aus Abfall© Bilderbox.com

Der heurige Energy Globe Austria geht an eine Salzburger Firma, die aus Produktionsabfällen Biogas herstellt.

Der Salzburger Zellulosehersteller Schweighofer Fiber, der organische Abfälle in Energie für 10.000 Haushalte umwandelt, ist kürzlich in Linz mit dem Umweltpreis Energy Globe Austria ausgezeichnet worden. Schweighofer Fiber produziert in Hallein Zellulose aus Fichtenholz. Die dabei anfallenden organischen Reststoffe werden durch einen speziellen Fermentationsprozess in Biogas verwandelt. Aus diesem gewinnt ein Blockheizkraftwerk Ökostrom und Fernwärme für etwa 10.000 Haushalte.

Feuer und Wasser
Das steirische Forschungsprojekt "RE2BA" der Saubermacher Dienstleistungs AG (Erde) sucht nach Recyclingmöglichkeiten bei Batteriesystemen, um den Betrieb von E-Fahrzeugen billiger zu machen. Den Energy Globe Austria in der Sparte Luft erhielt die Österreichische Post, die in Wien pro Jahr 1.000 Tonnen CO2 einspart, seitdem sie auf elektrische Fahrzeuge setzt - 575 E-Bikes, 318 E-Mopeds sowie 420 Elektroautos sind in ihrem Dienst unterwegs. Der Jugendpreis ging an das HTL-Racing Team aus Salzburg, dessen Elektrofahrzeug "Scorpion" mittlerweile eine Reichweite von 100 Kilometer pro kWh erreicht.
Die Kärntner Firma CAPITA MFG GmbH holte sich mit ihrem neuen Snowboard-Werk den Award in der Kategorie Feuer: Es spart gegenüber früher 65 Prozent an Energie ein, der Rest kommt aus erneuerbaren Quellen. In der Sparte Wasser fiel die Wahl der Jury auf die "ARGE Kraftwerke Unteres Traisental" in Niederösterreich. Hier haben 54 Kraftwerksbetreiber wesentliche Effizienzsteigerungen umgesetzt und gemeinsam die ökologische Situation am Fluss stark verbessert.

Links

APA-Science/red/stem, Economy Ausgabe Webartikel, 05.06.2017